Anti-Terror-Listen-Abgleich geht ohne Mitbestimmung

Anti-Terror-Listen-Abgleich geht ohne Mitbestimmung

Oft stellt sich die Frage, ob der Betriebsrat mitbestimmen darf. So auch, wenn es um den Abgleich von Mitarbeiterdaten mit den sogenannten Anti-Terror-Listen geht. In einer kürzlich bekannt gewordenen Entscheidung hat sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit der Frage beschäftigt (Beschluss vom 19.12.2017, Az. 1 ABR 32/16).

Über den Author Andreas Würtz

Mehr als 12 Jahre Berufserfahrung als Vollzeit-Datenschützer im Unternehmen. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Chefredakteur von "Datenschutz aktuell" tätig und zeigt seinen Lesern wie sich Datenschutz pragmatisch umsetzen lässt.

Lehre, um zu schützen!
Sie haben noch keinen Zugang zu unserem Portal?

Dann registrieren Sie sich jetzt, um von allen Funktionen und Inhalten umfänglich profitieren zu können!

Jetzt Registrieren