Awareness mal anders: Wie wäre es mit einem Interview?

Awareness mal anders: Wie wäre es mit einem Interview? © fotolia, LIGHTFIELD STUDIOS

Fragt man Datenschutzbeauftragte, was sie mit dem Begriff „Sensibilisierung“ – neudeutsch: Awareness – verbinden, fällt oft als Antwort der Begriff „Schulung“. Doch Schulung ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Und sie ist eine eher schlechte Wahl, wenn Sie immer wieder die gleichen Inhalte in der gleichen Weise vermitteln. Damit den Mitarbeitern Datenschutz nicht „öde“ vorkommt, müssen Sie Neues ausprobieren.

Über den Author Andreas Würtz

Mehr als 12 Jahre Berufserfahrung als Vollzeit-Datenschützer im Unternehmen. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Chefredakteur von "Datenschutz aktuell" tätig und zeigt seinen Lesern wie sich Datenschutz pragmatisch umsetzen lässt.

Lehre, um zu schützen!
Sie haben noch keinen Zugang zu unserem Portal?

Dann registrieren Sie sich jetzt, um von allen Funktionen und Inhalten umfänglich profitieren zu können!

Jetzt Registrieren