Sie wurden vergessen? Machen Sie aus der Not eine Tugend

Sie wurden vergessen? Machen Sie aus der Not eine Tugend © fizkes @ fotolia.com

Vielleicht kennen auch Sie als Datenschutzbeauftragter diese unschöne Situation: Irgendwie erfährt man, dass das Unternehmen schon seit längerer Zeit in einer Sache aktiv ist, bei der personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen. Eigentlich hätte man Sie, den Datenschutzbeauftragten, im Vorfeld einbinden müssen. Aber genau das ist nicht geschehen. Doch wie gehen Sie nun damit um? Ignorieren? Sich beschweren? Diese Tipps helfen:

Über den Author Andreas Würtz

Mehr als 12 Jahre Berufserfahrung als Vollzeit-Datenschützer im Unternehmen. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Chefredakteur von "Datenschutz aktuell" tätig und zeigt seinen Lesern wie sich Datenschutz pragmatisch umsetzen lässt.

Lehre, um zu schützen!
Sie haben noch keinen Zugang zu unserem Portal?

Dann registrieren Sie sich jetzt, um von allen Funktionen und Inhalten umfänglich profitieren zu können!

Jetzt Registrieren